• VDGE e.V. - c/o Christin Löhner - Röntgenstr. 2 - 78333 Stockach

  • 015901704662

Hormonersatztherapie für geschlechtsvariante Frauen – Ein Leitfaden für Ärzte, Endokrinologen und auch Betroffene

Liebe Damen bis Herren, dieses Papier soll Ihnen als Facharzt* für Endokrinologie, als Facharzt* für Gynäkologie oder als anderer Arzt* der sich mit der Hormonersatztherapie bei ICD10 F64.0 Transsexualismus (bzw. ICD11 HA60 Geschlechtsinkongruenz) beschäftigt, eine ausführliche Information und Anleitung für eine evidenzbasierte und tatsächlich erfolgversprechende Hormonersatztherapie an die Hand geben. Die Hormonersatztherapie (HET) bei Menschen mit einer Variante der Geschlechtsentwicklung wie Transsexualität, ist für viele Menschen, sogar für die Endokrinologie selbst immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Das Problem ist dabei, dass es keine einheitlichen, evidenzbasiert medizinisch nachgewiesen Behandlungsrichtlinien dafür gibt. Noch ein Problem ist auch, dass es keine Medikamente für uns Menschen mit Transsexualität gibt. Die Medikamente, die uns verschrieben werden und die für unser körperliches Problem erhältlich sind, sind eigentlich für andere Probleme und...

Rote-Hand-Brief zu Cyproteronacetat: Anwendungsbeschränkungen aufgrund des Risikos für Meningeome (Gehirntumore) und mehr!

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Link:  Datum:  16.04.2020 Wirkstoff:  Cyproteronacetat (CPA) Die Zulassungsinhaber cyproteronhaltiger Arzneimittel informieren in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dass das Auftreten von Meningeomen (einzeln und multipel) in Verbindung mit der Anwendung von Cyproteronacetat (hauptsächlich bei Dosen von 25 mg/Tag und darüber) berichtet wurde. Die Anwendung von Cyproteronacetat ist bei Patienten mit einem Meningeom oder einer Meningeomanamnese kontraindiziert, bleibt aber für die folgenden Indikationen unverändert: Palliative Therapie des metastasierenden oder lokal fortgeschrittenen inoperablen Prostatakarzinoms. Der Zusammenhang zwischen hohen Dosis (50 mg/Tag) Cyproteronacetat und dem Auftreten eines Meningeoms wurde bereits 2008 beschrieben, woraufhin die Fachinformationen cyproteronhaltiger Arzneimittel mit einer Dosierung von...

Erfahrungsbericht zur Hormontherapie mit Androcur (Cyproteronacetat, CPA) – Wie auch alles schief laufen kann!

  Ein Erfahrungsbericht von Frau Stefanie R.  zu ihrer Hormon-Ersatz-Therapie mit Androcur (Cyproteronacetat, CPA) Anmerk. Christin Löhner: Frau R.'s Bericht ist ein Paradebeispiel dafür, dass man durchaus auch zu den 20% gehören kann, bei denen die Medikation mit Androcur (Cyproteronacetat, CPA) gewaltig schief gehen kann! Dies erzählt Frau R.: Die Hormonersatztherapie (nachfolgend HET genannt) begann am 03.02.2017 bei einem Urologen in Grimma. Zuvor hatte ich ca. 4 Monate Begleittherapie (nachfolgend BT genannt) gemacht und auch aus der Selbsthilfegruppe (nachfolgend SHG genannt) gab es nur wenige Informationen. Es wurde zum einen ein schriftlicher Test zum psychotherapeutischen Ausschlussverfahren hinsichtlich Komorbiditäten (Persönlichkeitsstörung, etc.) und eine genetische Chromosomenanalyse gemacht. Danach dann Diagnose F64.0 und Indikation zur HET. Mit dieser Indikation vereinbarte ich einen Termin bei besagtem Urologen in Grimma zur Beratung zur HET. Es wurde nur...

Hormon-Ersatz-Therapie in der Endokrinologie – Ein Buch mit sieben Siegeln? Oder eigentlich doch ganz einfach?

Ein Beitrag von Christin Löhner Wir Menschen mit Variante der Geschlechtsentwicklung (Transsexualität) müssen ja, um unserem bewussten und gewussten Geschlecht möglichst nahe zu kommen, eine lebenslange Hormon-Ersatz-Therapie machen. Dazu brauchen wir eine sogenannte Indikation eines Psychotherapeuten oder auch Facharztes für Psychologie oder Psychiatrie, in der uns die Diagnose nach ICD10 F64.0 Transsexualität als gesichert bestätigt wird. Mit dieser Indikation, die man normalerweise spätestens nach den ersten drei, vier oder maximal fünf Sitzungen vom begleitenden Therapeuten bekommen sollte, gehen wir dann zu einem Endokrinologen (Hormonarzt), um dann die gegengeschlechtliche Hormon-Ersatz-Therapie (HET) beginnen zu können. Mal ganz abgesehen davon, dass die Hormon-Ersatz-Therapie laut MDS Richtlinien erst nach mindestens 12 Monaten Alltagstest und psychotherapeutischer Begleittherapie begonnen werden sollte, was ein völlig veraltetes und vor allem unnötiges und auch...

Das Hormon-Ersatz-Therapie 1×1 (HET)

Dieses HET 1x1 (Hormonersatztherapie oder auch HRT) stellt natürlich definitiv nicht den Anspruch vollständig oder allwissend zu sein. Es soll Dir nur anschaulich erklären, was die Hormone sind, wie sie wirken, was sie auslösen können und wie man sie dosieren sollte. Was sind Hormone? Der menschliche Körper produziert eine Unmenge an verschiedenen Hormonen in einem ganzen System und Netzwerk an Drüsen oder ähnlichen Organen. Alle Hormone werden von den entsprechenden Produzenten direkt an den Blutkreislauf übergeben, damit sie schnell durch den gesamten Körper transportiert werden. Alle Hormone erfüllen natürlich einen bestimmten Zweck im Körper, wie zum Beispiel der Knochenbau oder Muskelaufbau. Auch der gesamte Stoffwechsel wird durch verschiedene Hormone gesteuert. Neben all diesen vielen Hormonen gibt es eine spezielle Familie an Hormonen, genannt die Sexualhormone. Das männliche Sexualhormon heißt Testosteron und wird in den Hoden produziert. Es sorgt für die...

Das Hausarztprogramm der VDGE e.V.

Wir, die VDGE e.V. (ehemals Trans* SHG Hegau e.V.), planen ein Event, dass es so in Deutschland noch nie gab. Vermutlich ist einfach noch niemand auf die Idee gekommen. Ich hatte diese Idee bereits, als ich nach Stockach gezogen bin und dabei meinen Hausarzt wechseln musste: Das Hausarztprogramm der VDGE e.V. Ein Mensch der sich nicht dem Geschlecht zugehörig fühlt, welches ihm bei seiner Geburt zugewiesen wurde, nennt man transsexuell (ICD10 F64.0 Transsexualität bzw. ICD11 HA60 Geschlechtliche Inkongruenz, beziehungsweise Variante der Geschlechtsentwicklung). Statistisch gesehen gibt es unter der Einwohnerzahl eines kleinen Dorfes, also unter 1000 Menschen, mindestens drei oder vier Menschen, die von sich sagen, eine Variante der Geschlechtsentwicklung (Transsexualität) zu haben. Trifft solch ein Mensch für sich die Entscheidung des Coming Outs und beginnt den langen und sehr beschwerlichen Weg der körperlichen Angleichung hin zu dem Geschlecht zu dem er sich zugehörig...