• VDGE e.V. - c/o Christin Löhner - Röntgenstr. 2 - 78333 Stockach

  • 015901704662

Jahresbericht der VDGE e.V.

Jahresbericht der VDGE e.V. 1

Am 15. November 2020 haben wir unsere Jahreshauptversammlung per Videokonferenz via Zoom ab 18 Uhr. Diese Mitgliederversammlung ist öffentlich und jede*r ist herzlich eingeladen, ihr beizuwohnen.

Im Zuge der Transparenz und der Glaubwürdigkeit, stellt der Vorstand der VDGE e.V. hier den (gekürzten) Jahresbericht der VDGE e.V. bereits vorab online zur Verfügung.

Jahresbericht der VDGE e.V. 2

Jahresbericht 2020 der VDGE e.V.

Erstes Quartal 2020

Am 05. Januar 2020 hatten wir unsere erste Hauptversammlung mit der Umbenennung des Vereins von “Trans* SHG Hegau e.V.” nach “Vereinigung von Menschen mit Variante der Geschlechtsentwicklung e.V.” (Kurz: VDGE e.V.). Bei dieser Mitgliederversammlung wurde ebenfalls unsere neue Satzung und die Geschäftsordnungen verabschiedet.

Bei dieser Mitgliederversammlung wurde unter Anderem auch beschlossen, dieses Jahr folgende Aktionen und Events zu planen und durchzuführen:

  • Bazar für den Nachlass eines Crossdressers (ca. 100 Paar Schuhe und eben so viele Kleider, Perücken, Schmuck, etc)
  • Trans* Tagung am Bodensee – Die erste, öffentliche Tagung bezüglich geschlechtliche Vielfalt und Geschlechtsvarianten, die es zum Ziel hatte, Aufklärung, Prävention und Networking zu betreiben.
  • Grillfest im Mai

Leider machte uns Corona einen Strich durch die Rechnung und keines dieser Events konnte stattfinden.

Wir begannen eine Kooperation mit Dr. Dr. Claudia Haupt und Sarah Rafaela Saenz, die daraufhin das Beraternetzwerk geschlechtliche Vielfalt e.V. ins Leben riefen. Dieser neue Verein wurde Mitglied im VDGE e.V., womit die VDGE e.V. zu einem Dachverband avancierte.

Wir gingen zudem in Kooperation mit dem DGHCE e.V., dem JBI Centre for Evidenced Based Gender Health Care (TU Darmstadt, Universität Frankfurt a.M., Universität Rostock und evangelische Hochschule Darmstadt), sowie mit dem Berater Netzwerk LSBTTIQ Baden-​Württemberg.

Frau DDr. Haupt etablierte für unsere Berater*innen eine Beraterschulung die unter neuesten evidenzbasierten, wissenschaftlichen Erkenntnissen, unsere Berater*innen schult und für den Einsatz vorbereitet.

Mit Ende des ersten Quartals 2020 begannen die Selbsthilfegruppen in Brunnen (Schweiz, Schwyz) und in Homberg (Efze, Hessen) ihre Arbeit.

Wir beschäftigten uns auf digitalem Wege per Videokonferenz noch einige Zeit lang mit dem neuen Gesetzesvorschlag der Grünen für ein Selbstbestimmungsgesetz, entschieden aber dann, dass wir uns auf die Basis konzentrieren sollten und die Politische Arbeit den Vereinen überlassen sollten, die damit deutlich mehr Erfahrung haben.

Zweites Quartal 2020

Aufgrund von Corona waren alle Aktionen, Aktivitäten und auch Selbsthilfegruppen nicht möglich.

Statt dessen haben wir bereits im März die Digitale Selbsthilfetreffen, immer Samstags ab 18 Uhr, etabliert. Diese finden auch heute noch jeden Samstag statt. Hierfür wurde auf dem Vereins Server eine Jitsi Videobridge eingerichtet, die auch für jeden anderen Verein als Videoconferencing Plattform zur Verfügung steht.

Unsere Webserver und Webseiten Admina, die Vorsitzende Christin Löhner, kümmerte sich während dieser Zeit “des Nichtstuns” um den Server, die Webseite und die Suchmaschinenoptimierung (SEO), sowie um das Aquirieren von Mitgliedern und das Etablieren der Digitalen Selbsthilfe und Beratungsstellen.

Als neue Beratungsstellen der VDGE e.V. kamen hinzu und begrüßen wir sehr herzlich:

  • Elena Ehret für den Raum Konstanz
  • Samuel Dambacher für den Raum Konstanz
  • Katja Wöckner für den Raum Berlin
  • Oskar Lekies für den Raum Bonn
Drittes Quartal 2020

In den Sommermonaten ohne Corona-Lockdown fanden dann wieder normale Selbsthilfetreffen unter den Ländereigenen Hygienevorschriften und Corona-Maßnahmen statt.

Unsere Berater*Innen Schulungen fanden sowieso von Anfang an auf digitalem Wege per Videokonferenzen statt und hatten sich inzwischen etabliert.

Ab Juli eröffnete dann Gabi Strecker, ehemalige Kassiererin unseres Vereins, die Selbsthilfegruppe in Ravensburg/Weingarten.

Die Suchmaschinenoptimierungen der Webseite zeigten langsam Wirkung und es kristallisierte sich heraus, dass die Vereinswebseite der VDGE e.V. sich langsam aber sicher für alle relevanten Suchbegriffe auf die ersten Plätze in den Suchergebnissen schob.

Viertes Quartal 2020

Das Vierte Quartal begann Anfang Oktober mit einem unglaublichen Ruck unserer Webseite auf die allerersten Plätze für sämtliche relevanten Suchbegriffe und Keywords. So findet man uns seit dem auf den ersten drei Ergebnisplätzen auf Google mit den folgenden Suchbegriffen:

Dies merkt man auch an einem unglaublichen Anstieg der Beratungsanfragen. Beinahe jeden Tag kommen seit dem bei der Vorsitzenden Christin Löhner Beratungsanfragen an, teilweise sogar mehrere am Tag.

Frau Löhner änderte aus diesem Grund die Webseite noch einmal ein wenig ab um da selbst mehr in den Hintergrund zu treten und die Beratungsstellen der VDGE e.V. in den Vordergrund zu rücken. So erhofft sie sich weniger Anfragen an ihre Person und eine bessere Verteilung an die Beratungsstellen.

Die Beratungsschulungen laufen zweiwöchentlich wunderbar und viele Informationen werden dort weiter gegeben.

Leider hat sich Samuel Dambacher aus der Beratung wieder zurück gezogen und wir wünschen ihm alles Gute.

Christin Löhner entwickelte Anfang November eine Datenbank auf der Webseite des Vereins, die in Zukunft alle Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Therapeuten und Endokrinologen zu den Themen Geschlechtliche Varianten, Transsexualität und Transidentität in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz enthalten wird. Aktuell enthält sie bereits 22 Einträge.

Jede*r ist aufgerufen, daran mit zu arbeiten und selbst dort Einträge vorzunehmen!

Die Jahreshauptversammlung ist für den 15 November angesetzt. Zunächst war sie als Präsenzveranstaltung in den Räumlichkeiten der Selbsthilfegruppe in Radolfzell geplant und so wurden die Mitglieder am 07. Oktober vom Vorstand per Email und Whatsapp dazu eingeladen.

Leider stellte sich dann Ende Oktober heraus, dass wir einen erneuten Lockdown wegen Corona bekommen, weshalb wir die Jahershauptversammlung im Einklang des „Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-​Genossenschafts-Vereins-Stiftungs-und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-​19-​Pandemie“ vom 27. März 2020 für die Vereine, die die entsprechende Satzungsregelungen noch nicht vorgesehen haben, in die digitale Welt verschieben musste. Aus diesem Grund wird diese Jahreshauptversamlung via Zoom Videokonferenz stattfinden.

Am 20. November 2020 ist wieder der Internationale Transgender Day of Remembrance (TDoR), den wir dieses Mal ein wenig aufwendiger zelebrieren werden:

In Kooperation mit dem OAT Konstanz (Offenes Antifaschistisches Treffen Konstanz), der StuVe Konstanz und dem Kulturzentrum K9 Konstanz, halten Gabi Strecker, Elena Ehret, Michelle und Christin Löhner gemeinsam einen großen Vortrag via Zoom.

Zu diesem Zweck hat der Verein zwei, an ein Smartphone anschließbare Funkmikrofone und eine ausreichende Ausleuchtung für insgesamt ca. 100,- Euro angeschafft.

Vorschau auf das Jahr 2021

Das kommende Jahr 2021 wird uns wohl einige Überraschungen und vor allem Herausforderungen bereit halten.

Es wurde zwar ein sehr wirksamer Impfstoff gegen Corona von der deutschen Firma Biontech angekündigt, dieser wird aber sicherlich nicht vor dem zweiten Quartal 2021 zur Verfügung stehen. Deshalb planen wir bis mindestens in das zweite Quartal 2021 keinerlei große Veranstaltungen.

Für den Juli oder Augst planen wir aber optimistisch ein Grillfest, da wir sehr gerne das Grillfest von 2020 nachholen wollen.

Ob weitere, größere Aktionen oder Events machbar sein werden, muss relativ spontan entschieden werden.

Natürlich werden wir auch in 2021 unser Berater- und Selbsthilfeangebot deutlich weiter ausbauen. So steht bereits eine Beratungsstelle im Raum Bremen in den Startlöchern und auch Selbsthilfegruppen werden neu dazu kommen.

Ann-Sophie Falk wird sich in Zukunft für die VDGE e.V. in Bayern sehr stark einsetzen. Dort entstehen dann auch sehr bald neue Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

.

.

.



 


 





Keywords: VDGE, Christin Löhner, Geschlechtliche Varianten, Penile Inversion, trans, selbsthilfe transsexualität, Neovagina, Transsexualität, Beratungsstelle, Vagina, Beratung Transidentität, hilfe transgender, Geschlechtsumwandlung, Selbsthilfegruppe, Peerberatungsstelle, Selbsthilfe, trans Beratungsstelle, selbsthilfe transidentität, Transmann, Zusammenarbeit, trans hilfe, transsexuell, testosteronblocker, Selbsthilfetreffen, Trans Frau, mtf, Sexualhormone, Genitalangleichende Operation, geschlechtsangleichung, Beratung Transsexualität, Beratung, selbsthilfe transsexuell, Transgender, testosteron, GaOP, Transfrau, Beratung für Transsexualität, FzM, Mann zu Frau, selbsthilfe trans*, östrogen, Penis, Trans Mann, Beratung Transgender, trans Beratung, selbsthilfegruppe transsexuell, Chonburi-Organ, Geschlechtsangleichende Operation, transident, androcur, Transidentität, penoidaufbau, Mann zu Frau Hormone, cyproteronacetat, Selbsthilfe für Transsexuelle, MzF, selbsthilfegruppe trans*, Transgender Beratung, Kombinierte Methode, Frau zu Mann, transsexuelle Selbsthilfe, selbsthilfegruppe transidentität, Trans*, Chonburi Flap, Peerberatung, Beratung trans, Penoid, Selbsthilfe für Transsexualität, selbsthilfe bei transsexualität, neo vagina, Geschlechtliche Vielfalt, Dachverband, Sexualhormon, hilfe trans.




Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Jahresbericht der VDGE e.V.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Karte wird geladen, bitte warten...